Bonusbedingungen im Online Casino

Der Wettbewerb auf dem Markt für Glücksspiele im Internet ist enorm. Wenn Sie schon einmal einen Blick auf Online Casinos geworfen haben, dann werden Sie sicher festgestellt haben, dass es eine kaum überschaubare Vielzahl an Websites gibt, auf denen Casinoklassiker präsentiert werden.

Um neue Kunden anzulocken, müssen sich die Betreiber daher von ihren Mitbewerbern abheben. In erster Linie versuchen Casinos im Internet das über die Boni, die sie neuen Spielern anbieten. In der Regel können diese für ihre ersten Einzahlungen im Anschluss nach der Registrierung zusätzliche Gutschriften erhalten, mit denen sie dann den einen oder anderen Einsatz vornehmen können, der gar nicht geplant war.

Natürlich sind solche Gutschriften in der Regel mit bestimmten Bonusbedingungen verknüpft, um einem möglichen Missbrauch vorzubeugen. Wie solche Bonusbedingungen im Casino aussehen und worauf Sie dabei in erster Linie achten müssen, um später keine Überraschungen zu erleben, wird in diesem Artikel ausführlich erläutert.

Aktuelle Bonusbedingungen der jeweiligen Casinos:

Allgemeine Bonusbedingungen in einem Casino im Internet

Bevor wir an dieser Stelle auf die Umsatzbedingungen eingehen, die mit einem Bonus in der Regel zusammenhängen, sollten natürlich auch die übrigen Punkte erwähnt werden, die in den Allgemeinen Bonusbedingungen sowie in den AGB des Casinos zu finden sein könnten.

Zunächst einmal lässt sich sagen, dass diese Nutzungsbedingungen nicht immer gleich sind. Tatsächlich kann es zwischen zwei Casinos im Internet enorme Unterschiede geben, sodass Sie nicht allein auf die Höhe der Boni achten sollten. Ein Blick in das Kleingedruckte ist ebenfalls sehr wichtig, zudem sollten die Umsatz-Bedingungen auf der Website ausführlich erläutert werden und vor allem leicht zugänglich sein. Wenn das nicht der Fall ist, dann können Sie davon ausgehen, dass es sich bei diesem Casino nicht unbedingt um einen seriösen Betreiber handelt. Von solchen Websites sollten Sie auf jeden Fall die Finger lassen.

Einer der wichtigsten Aspekte bei einem Bonus, den Sie als neuer Spieler, VIP Kunde – oder auch als Bestandskunde – in einem Casino im Internet erhalten können, ist die Mindesthöhe der Einzahlungen. Oft ist es erst ab einer gewissen Summe, die Sie auf Ihr Konto im Casino überweisen, überhaupt möglich, von einem Bonus zu profitieren. In den meisten Fällen liegt dieser Mindestbetrag bei nur zehn oder 20 Euro, es gibt jedoch auch andere Beispiele, bei denen Sie relativ viel Geld überweisen müssen. Das kann sich zwar durchaus lohnen, allerdings ist es für Spieler mit einem geringen Budget eher nicht geeignet. Darüber hinaus gelten Boni in manchen Fällen nur für einige Tage oder Wochen. In dieser Zeit müssen Sie dann alle Bedingungen erfüllen, andernfalls verfällt das zusätzliche Guthaben wieder.

Die Umsatz-Bedingungen für einen Bonus

Bei praktisch jedem Bonus, den Sie in einem Online Casino erhalten können, gibt es bestimmte Umsatzbedingungen. Dieser Teil der Bonus Bedingungen sorgt dafür, dass Spieler sich nicht einfach registrieren können, nur um den Bonus zu kassieren und sich das Geld auszahlen zu lassen. Bevor eine Auszahlung möglich ist, muss der Bonus nämlich tatsächlich bei den Spielen im Casino riskiert werden.

Wer dabei Gewinne erzielt, kann sich diese zusammen mit dem Bonus auszahlen lassen, allerdings kann es auch sein, dass man den Bonus komplett verliert. In diesem Fall hat man zwar das eigene Guthaben nicht verspielt, der Bonus ist jedoch verloren.

Wie hoch die Umsatzbedingungen sind, unterscheidet sich von Casino zu Casino. Das bedeutet, dass es nicht besonders sinnvoll ist, allein auf die Höhe der möglichen Boni zu achten, die man in verschiedenen Casinos kassieren kann. Wenn der Bonus sehr hoch ist, aber zugleich mit enormen Umsatzbedingungen verbunden ist, dann ist das kein besonders gutes Angebot. Umgekeht kann sich ein geringer Bonus aus der Sicht der Spieler jedoch sehr positiv auswirken, wenn die Umsatz-Bedingungen dafür sehr gering sind.Allgemein müssen Sie den Bonus, den Sie in einem Casino erhalten, meistens zwischen 30 und 50 Mal in Form von Einsätzen bei den verschiedenen Spielen im Portfolio des jeweiligen Betreibers riskieren. Hier sollten Sie allerdings darauf achten, dass eventuell nicht alle Einsätze gleich sind. Da der Vorteil für das Casino bei manchen Spielen etwas höher ausfällt als bei anderen, werden diese Einsätze entweder komplett oder nur zu einem gewissen Teil angerechnet. Oft ist es zum Beispiel so, dass die Einsätze bei den Spielautomaten zu 100 Prozent auf die Umsatzbedingungen angerechnet werden. Mit Einsätzen bei Tischspielen wie Roulette oder Blackjack ist es hingegen deutlich schwerer, die Bonusbedingungen zu erfüllen. Diese Spiele bieten dem Casino einen deutlich kleineren Vorteil gegenüber den Spielern, diese können zudem mit der richtigen Strategie den Hausvorteil noch einmal verringern. Somit ist es für den Betreiber durchaus sinnvoll, die Einsätze nur zu einem gewissen Teil auf den Bonus anzurechnen.

Noch ein Aspekt ist sehr wichtig, wenn Sie den Bonusbetrag im Casino setzen. Gerade bei den Spielautomaten gibt es oft Titel mit einem progressiven Jackpot. Hier fließt ein kleiner Teil aller Einsätze in einen großen Pool, der manchmal sogar Werte in Millionenhöhe erreichen kann. Einsätze, die mit einem Bonusguthaben vorgenommen wurden, ermöglichen Spielern jedoch in der Regel nicht, einen solchen progressiven Jackpot zu gewinnen. Darauf sollte man achten, bevor man bei einem solchen Spiel aktiv ist, andernfalls könnte man sich bei einem Gewinn wirktlich ärgern.

Sticky Bonus als Ergänzung des Guthabens

In manchen Fällen bieten Online Casinos einen Bonus für die Spieler lediglich als sogenannten Sticky Bonus an. Solche Boni können später nicht ausgezahlt werden, allerdings ist es durchaus möglich, dieses Geld als Ergänzung der eigenen Einsätze zu verwenden.

Der Nachteil dabei ist, dass der Betrag nicht direkt auf das eigene Konto übertragen werden kann. Wer jedoch mit einem Sticky Bonus einen Gewinn erzielt, kann sich dieses Geld später sehr wohl auszahlen lassen. Darüber hinaus sind solche Boni meistens mit kleineren Umsatzbedingungen als die normalen Boni verknüpft. Damit kann es sich durchaus lohnen, einen solchen Sticky Bonus zu nutzen. Im Zweifelsfall sollte man zudem bei einem Mitarbeiter im Kundenservice nachfragen, wie die Boni im jeweiligen Casino genau aufgebaut sind.

Fazit

Neben den  Umsatzbedingungen sollten Sie auch auf die Höhe der Mindesteinzahlungen und natürlich auf den Zeitraum achten, in dem Sie die Umsatzbedingungen erfüllen können. Der eine oder andere Aspekt ist oft in den Nutzungsbedingungen versteckt, die für das jeweilige Casino gelten.

Bevor Sie sich für einen Bonus entscheiden, sollten Sie also einen genauen Blick auf die AGB werfen, damit Sie später keine unangenehmen Überraschungen befürchten müssen.